+
Bini Smaghi wird auf seinen EZB-Sitz, auf Drängen Frankreichs, verzichten

Italiener Bini Smaghi will auf EZB-Sitz verzichten

Brüssel - Überraschende Wende beim Sitz im Direktorium der EZB: Der Italiener Lorenzo Bini Smaghi will auf seinen Sitz verzichten. Somit wird der Weg frei für seinen Landsmann.

Der Italiener Lorenzo Bini Smaghi will auf seinen Sitz im Direktorium der Europäischen Zentralbank verzichten. Damit könnte der Notenbanker bis Ende des Jahres den Weg freimachen für die Ernennung seines Landsmanns Mario Draghi zum EZB-Präsidenten, berichteten Diplomaten am Freitag am Rande des EU-Gipfels in Brüssel. Die Staats-und Regierungschefs seien von der Bereitschaft Bini Smaghis informiert worden.

Frankreich hatte auf dem Rückzug bestanden, weil es sonst nach dem Ausscheiden von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet nicht mehr in der EZB-Führung vertreten wäre.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Unternehmer Lauda greift Lufthansa wegen Niki-Übernahme an
Lufthansa wolle Nicki zerstören. Mit diesen scharfen Worten greift der frühere Rennfahrer Niki Lauda, die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa an. 
Unternehmer Lauda greift Lufthansa wegen Niki-Übernahme an
Belastetes BASF-Produkt: 90 Prozent zurückgeholt
Ludwigshafen (dpa) - In der Affäre um ein verunreinigtes BASF-Kunststoffprodukt für Matratzen und Autositze kommt die Rückholaktion des Unternehmens voran.
Belastetes BASF-Produkt: 90 Prozent zurückgeholt
Mehr Beschwerden über teure Inlandsflüge
Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen spüren wachsenden Kundenärger über starke Preissprünge bei Inlandsflügen nach der Pleite von Air Berlin. Derzeit sei "eine …
Mehr Beschwerden über teure Inlandsflüge

Kommentare