+
Der deutsche Porzellanhersteller Rosenthal wird vom italienischen Besteckhersteller Sambonet übernommen.

Italienische Sambonet kauft Rosenthal

Frankfurt am Main - Der italienische Besteckhersteller Sambonet kauft den insolventen Porzellanhersteller Rosenthal. Damit ist der deutsche Hersteller gerettet.

Der italienische Besteckhersteller Sambonet kauft den insolventen Porzellanhersteller Rosenthal. Das teilte Rosenthal-Insolvenzverwalter Volker Böhm am Montag mit.

Sambonet übernehme den gesamten Geschäftsbetrieb mit allen Mitarbeitern, Markenrechten, Patenten und Produktionsstätten. “Ich freue mich außerordentlich, dass mit Sambonet ein Investor den Zuschlag erhalten hat, der sich mit Rosenthal perfekt ergänzt“, sagte Böhm.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DIW-Chef Fratzscher: Brauchen Regierung mit Visionen
Berlin (dpa) - Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, sieht nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen Chancen für einen …
DIW-Chef Fratzscher: Brauchen Regierung mit Visionen
Ende der Jamaika-Gespräche belastet den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen hat den deutschen Aktienmarkt auf Talfahrt gehalten. Nach deutlich schwächerem Start gelang es dem Dax …
Ende der Jamaika-Gespräche belastet den Dax
Schlecker-Prozess geht mit Plädoyers in die Schlussphase
Endspurt im Prozess um die Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker: Nach mehr als acht Monaten liegen die Fakten auf dem Tisch, nun müssen Staatsanwälte und Verteidiger …
Schlecker-Prozess geht mit Plädoyers in die Schlussphase
IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Schritte sind geplant. Der Vorstand setzt …
IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

Kommentare