+
Der Chef der italienischen Zentralbank, Ignazio Visco.

Italiens Zentralbankchef: Keine EU-Hilfen

Rom  - Der Chef der italienischen Zentralbank, Ignazio Visco, sieht “im Moment“ keine Notwendigkeit, EU-Finanzhilfen zu beantragen.

Ob das in der Zukunft nötig werde, hänge davon ab, ob die Märkte es Italien zutrauen, die Finanzkrise in den Griff zu bekommen, sagte er der Zeitung “La Repubblica“ (Sonntagausgabe).

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Die Märkte müssten davon überzeugt werden, dass die Regierung ihre Disziplin bei den öffentlichen Ausgaben einhalte und Wachstumshemmnisse beseitige. 2013 werde es ein ziemlich geringes Wachstum geben, fügte Visco hinzu.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die traurige Wahrheit über Jutebeutel, die unser Öko-Gewissen beruhigen sollen
Jutebeutel statt Plastiktüten. Das klingt umweltbewusst. Und spätestens seit Kunden für Plastiktüten in vielen Geschäften bezahlen müssen, steigt die Nachfrage. Aber es …
Die traurige Wahrheit über Jutebeutel, die unser Öko-Gewissen beruhigen sollen
Österreichischer will Schadenersatz von Schlecker-Familie
Die Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker zieht immer noch Kreise. In Österreich stehen die Kinder und die Ehefrau von Anton Schlecker in einem Zivilprozess vor …
Österreichischer will Schadenersatz von Schlecker-Familie
Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
Fünfeinhalb Jahre, nachdem er eigentlich eröffnet sein sollte, wird am Hauptstadtflughafen immer noch gebaut und repariert. Heute wird mal wieder über den Zeitplan …
Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
Immobilienpreise weiter gestiegen
Viele Leute suchen eine Wohnung oder eine Geldanlage. Am Immobilienmarkt sind die Preise zuletzt weiter gestiegen. Die amtlichen Gutachterausschüsse legen heute ihre …
Immobilienpreise weiter gestiegen

Kommentare