+
Venezuelas sozialistischer Präsident Maduro. Die Wirtschaft des Landes liegt am Boden, die Inflation galoppiert. Foto: Jeffrey Arguedas

IWF: Inflation in Venezuela könnte auf 720 Prozent steigen

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds rechnet im laufenden Jahr mit einer Inflationsrate von 720 Prozent in Venezuela. Die Wirtschaftsleistung des südamerikanischen Landes dürfte um acht Prozent einbrechen, sagte der Leiter der Abteilung für die westliche Hemisphäre, Alejandro Werner.

Bereits im vergangenen Jahr stiegen die Preise in Venezuela um 275 Prozent - der höchste Wert weltweit.

Das Land mit den größten Ölreserven der Welt leidet besonders stark unter dem derzeit niedrigen Ölpreis. Der Devisenmangel führe zu Versorgungsengpässen bei Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs, sagte Werner. Der sozialistische Präsident Nicolás Maduro macht einen gegen sein Land gerichteten "Wirtschaftskrieg" für die Misere verantwortlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verband fürchtet steigende Wasserpreise 
Berlin - Weil zu viel Dünger auf den Äckern landet, sind die Nitratwerte im Grundwasser in Deutschland mancherorts zu hoch. Die aufwendige Reinigung könnte die …
Verband fürchtet steigende Wasserpreise 
Vor EZB-Zinsentscheid überwiegt die Vorsicht
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) dominiert am deutschen Aktienmarkt die Zurückhaltung.
Vor EZB-Zinsentscheid überwiegt die Vorsicht
Millionen Menschen wollen in Deutschland länger arbeiten
Wiesbaden - 40 Stunden scheint eine weithin akzeptierte Wochenarbeitszeit zu sein. Die Inhaber von Vollzeitjobs wollen wenig an ihrer Arbeitszeit ändern, einige …
Millionen Menschen wollen in Deutschland länger arbeiten
KiK will bald auch die USA erobern
Düsseldorf  - Während andere Modehändler ums Überleben kämpfen, setzt der Billiganbieter KiK auf Wachstum. In den nächsten Jahren sollen über 1000 Filialen eröffnet …
KiK will bald auch die USA erobern

Kommentare