Teilemangel: GM hält Werk an

Detroit - Die Katastrophe in Japan wirkt sich auch auf General Motors aus. Der US-Autokonzern teilte mit, dass er die Produktion in Shreveport in der kommenden Woche wegen Teilemangels aussetzen werde.

Es fehlten wegen der Krise in Japan Zulieferteile. Alle anderen Fabriken arbeiteten aber normal weiter, hieß es. Wegen Beben, Tsunami und Stromknappheit liegt in vielen Fabriken in Japan die Produktion still. Deutsche Autobauer klagten bislang noch nicht über Engpässe. Die Schiffe, auf denen Teile für die laufende Produktion unterwegs sind, hatten noch vor der Katastrophe abgelegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IG Metall mit voller Streikkasse und weniger Mitgliedern
Frankfurt/Main (dpa) - Mit einer vollen Streikkasse geht die IG Metall in die heiße Phase des Tarifkonflikts in der deutschen Metall- und Elektroindustrie.
IG Metall mit voller Streikkasse und weniger Mitgliedern
Chinas Bonitätswächter stufen Kreditwürdigkeit der USA ab
Peking (dpa) - Wegen der umstrittenen Steuerreform von US-Präsident Donald Trump hat eine der führenden chinesischen Ratingagenturen die Kreditwürdigkeit der USA …
Chinas Bonitätswächter stufen Kreditwürdigkeit der USA ab
Finanzinvestor übernimmt Brauereien Hasseröder und Diebels
In den schrumpfenden deutschen Biermarkt kommt Bewegung. Der Brauereiriese Anheuser-Busch Inbev trennt sich von zwei Traditionsmarken. Neuer Besitzer ist ein …
Finanzinvestor übernimmt Brauereien Hasseröder und Diebels
Enttäuschend: Das passiert mit den Kleidern, die Sie bei H&M spenden wollen
An den Kassen in H&M-Filialen stehen häufig Altkleider-Kisten. So sollen Kleidungsstücke wiederverwertet, anstatt weggeschmissen werden. Die folgende Geschichte lässt …
Enttäuschend: Das passiert mit den Kleidern, die Sie bei H&M spenden wollen

Kommentare