+
In Japan haben die ersten Dreamliner von Boeing wieder ihren Betrieb aufgenommen

Dreamliner in Japan fliegen wieder

Tokio - Nach monatelanger Zwangspause wegen defekter Batterien fliegen die ersten „Dreamliner“ in Japan wieder nach Plan.

Die Fluggesellschaften All Nippon Airways (ANA) und Japan Airlines (JAL) nahmen am Samstag den regulären Betrieb mit den Boeing 787-Maschinen auf. ANA hatte bereits in der vergangenen Woche fünf provisorische Flüge gestartet. Mit 17 von ANA gekauften Dreamliner und sieben Maschinen bei JAL sind Japans führende Fluglinien gleichzeitig weltgrößte Betreiber des Flugzeugtyps. Die Luftaufsichtsbehörden hatten den „Dreamliner“ Mitte Januar wegen seiner feuergefährlichen Batterien aus dem Verkehr gezogen. Bei zwei Flugzeugen war es zu Vorfällen gekommen. Nachdem Boeing ein neues Batteriedesign entwickelt hatte, darf der „Dreamliner“ wieder fliegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin lässt an diesem Montag wieder Flüge ausfallen
Bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin fallen am Montag erneut Flüge aus. Lesen Sie hier, welche Flughäfen betroffen sind und was Air Berlin für heute …
Air Berlin lässt an diesem Montag wieder Flüge ausfallen
Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung

Kommentare