Japanischer Modespezialist übernimmt Jil Sander

Hamburg - Das japanische Modeunternehmen Onward hat die Hamburger Luxusmodefirma Jil Sander für 167 Millionen Euro übernommen. Das teilte die britische Beteiligungsgesellschaft Change Capital Partners am Montag mit.

Change Capital habe das Modehaus in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich saniert. Jil Sander habe 2007 einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 6,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Briten hatten im Frühjahr 2006 Jil Sander von dem Mailänder Luxuskonzern Prada übernommen.

Über den Kaufpreis wurde damals Stillschweigen bewahrt. Prada hatte die Jil Sander AG im September 1999 übernommen, zwischen Vorstandschef Bertelli und der Modemacherin Sander kam es aber zu Problemen, so dass sich die Firmengründerin aus dem Unternehmen zurückzog.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare