Japanischer Modespezialist übernimmt Jil Sander

Hamburg - Das japanische Modeunternehmen Onward hat die Hamburger Luxusmodefirma Jil Sander für 167 Millionen Euro übernommen. Das teilte die britische Beteiligungsgesellschaft Change Capital Partners am Montag mit.

Change Capital habe das Modehaus in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich saniert. Jil Sander habe 2007 einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 6,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Briten hatten im Frühjahr 2006 Jil Sander von dem Mailänder Luxuskonzern Prada übernommen.

Über den Kaufpreis wurde damals Stillschweigen bewahrt. Prada hatte die Jil Sander AG im September 1999 übernommen, zwischen Vorstandschef Bertelli und der Modemacherin Sander kam es aber zu Problemen, so dass sich die Firmengründerin aus dem Unternehmen zurückzog.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besonders gewerbliche Kunden kaufen nach wie vor Diesel-Fahrzeuge. Fuhrparkmanager spielen dabei eine wichtige Rolle - und sagen klar, dass sie auf den Diesel nicht …
Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Die ICE-Züge der Bahn fahren nur kurze Zeit etwas langsamer als sonst. Dann hebt der Konzern die Anweisung an seine Lokführer auf, weil das Wetter doch nicht so schlecht …
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
"Wie konnte das nur geschehen?" Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. …
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu

Kommentare