+
Geld fürs Sparen übrig - das hat ein Fünftel der Deutschen nicht.

Umfrage der Postbank

Jeder fünfte Deutsche hat zu wenig Geld fürs Sparen

München - Weil sie zu wenig Geld haben können etwa 20 Prozent der Deutschen nichts auf die hohe Kante legen. Das fand die Postbank mit einer Umfrage heraus. Immerhin: der Trend ist rückläufig.

In der Umfrage gaben  genau 20,1 Prozent der Befragten an, aus wirtschaftlichen oder persönlichen Gründen nichts sparen zu können. Die Quote geht laut Postbank seit Jahren leicht zurück. 2012 waren noch etwa 26 Prozent nicht in der Lage, Geld zurückzulegen.

75,8 Prozent der Deutschen im Alter von über 16 Jahren legen der Umfrage des Instituts TNS Emnid vom August zufolge dagegen regelmäßig oder zumindest unregelmäßig überschüssiges Geld zurück. Dabei setzt die übergroße Mehrheit trotz historisch niedriger Zinsen vor allem auf klassische Spar- und Anlageformen. Das Girokonto führte die Liste der beliebten Instrumente mit 46,8 Prozent klar an, gefolgt von Tagesgeld- (39,8 Prozent), Spar- (33,3 Prozent) sowie Festgeldkonten (22,9 Prozent).

Nur knapp 18 Prozent investieren in Aktien

Danach folgten Lebensversicherungen (22,3 Prozent) und Bausparverträge (19,7 Prozent), die im Vergleich zu den Vorjahren allerdings deutlich an Zuspruch einbüßten. Nur 17,7 Prozent der Befragten investierten Ersparnisse in Aktien oder Fonds, die damit auf dem letzten Platz aller Anlageformen landeten. Sogar der Anteil derer, die ihr überschüssiges Geld lieber in bar zu Hause aufbewahren, war der Umfrage zufolge mit 17,8 Prozent minimal höher.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EZB weiter auf Billig-Geld-Kurs
Frankfurt/Main (dpa) - Setzt die anziehende Inflation Europas Währungshüter unter Zugzwang? Der Druck auf die Europäische Zentralbank (EZB) wächst, die Geldschleusen …
EZB weiter auf Billig-Geld-Kurs
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank halten viele Anleger lieber ihr Pulver trocken. Im Fokus dürften vor allem Aussagen des EZB-Rates zur Inflation stehen.
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Berlin - Surfen soll es nicht nur im ICE geben: Fahrgast-Verbände fordern den kostenlosen Zugang auch für U-Bahnen und Regionalzüge.
Fahrgast-Verbände fordern WLAN im Zug
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor

Kommentare