+
Mehr als die Hälfte der Deutschen wünschen sich die D-Mark zurück.

Jeder zweite Deutsche will die D-Mark zurück

Hamburg - Mehr als die Hälfte der Deutschen wünschen sich die D-Mark zurück. Wenn sie wählen könnten, würden sich 54 Prozent für ihre alte Währung entscheiden. Jetzt ist Ihre Meinung gefragt.

Das ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag des “Sterns“.

Besonders in Ostdeutschland ist der Wunsch weitverbreitet. Hier wünschen sich 67 Prozent der Befragten die D-Mark zurück.

Eine Partei, die sich für eine Rückkehr zur D-Mark einsetzt, hätte ein Wählerpotenzial von 18 Prozent. Zuletzt hatte der ehemalige Präsident des Bundes der Industrie (BDI), Hans-Olaf Henkel, die Gründung einer D-Mark-Partei sondiert.

Was halten Sie davon? Sollte die D-Mark den Euro verdrängen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und schreiben Sie uns Ihre Meinung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare