+
Ein kompaktes Elektrofahrrad. Die Fahrräder mit Stromhilfe sind stark in Kommen. Foto: Rainer Jensen

Jedes zehnte Fahrrad in Deutschland ist ein E-Bike

Berlin (dpa) - Auf Deutschlands Radwegen und Straßen sind immer mehr Elektrofahrräder unterwegs. 480 000 Stück seien im vergangenen Jahr verkauft worden und damit 70 000 mehr als 2013.

Dies sagte der Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV), Siegfried Neuberger, in Berlin. Damit seien die eigenen Prognosen weit übertroffen worden.

Gründe waren Neuberger zufolge gute Wetterbedingungen für Radfahrer und weiterentwickelte Batterie- und Antriebssysteme. Jedes zehnte Fahrrad sei mittlerweile ein E-Bike. Der Gesamtbestand liegt bei rund 2,1 Millionen.

Laut dem Verband stieg bundesweit die Zahl der Fahrräder binnen eines Jahres um eine Millionen auf 72 Millionen. Insgesamt wurden im Vorjahr 4,1 Millionen Räder verkauft, eine Steigerung um fast acht Prozent gegenüber 2013. Der Verband schätzt den jährlichen Umsatz der Fahrradindustrie auf vier bis fünf Milliarden Euro. Die Deutschen gaben 2014 im Durchschnitt 528 Euro für ein Fahrrad aus.

70 Prozent aller Räder werden nach den Worten von Neuberger im Fachhandel gekauft. Allerdings hätten die wachsenden Marktanteile der Internet-Anbieter zu einem härteren Preis-Wettbewerb bei Fachhändlern geführt. Der Verband stellte außerdem fest, dass Radfahrer immer öfter Helme tragen. Der Umsatz bei Radhelmen habe sich "überproportional positiv" entwickelt.

Zweirad-Industrie-Verband

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Mit Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt in die neue Börsenwoche gegangen. Erst im späten Handel kämpfte sich der Dax ins Plus und schloss 0,25 …
Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Auf der Hannover Messe gehört KI zu den wichtigsten Trendthemen. Branchenbeobachter sehen ein "gigantisches Potenzial" für die …
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Am Standort Eisenach zeigt sich zuerst, wie die Sanierung des Autoherstellers Opel ablaufen wird. Im Poker zwischen dem französischen PSA-Konzern und IG Metall will …
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind
Brexit, Fachkräftemangel, zunehmender Protektionismus: An Risiken mangelt es der deutschen Industrie nicht. Dennoch schaut sie optimistisch in die Zukunft. Die …
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind

Kommentare