+
Amazon hat Jeff Bezos reich gemacht - nun sogar reicher als Bill Gates

Jeff Bezos vor Bill Gates

Amazon-Chef ist jetzt der reichste Mensch der Welt

Online-Versandhandel ist mittlerweile wohl lukrativer als Software: Amazon-Boss Jeff Bezos ist jetzt der reichste Man nder Welt - vor Microsoft-Chef Bill Gates.

Amazon-Chef Jeff Bezos ist seit Donnerstag der reichste Mann der Welt: Der 53-Jährige verdrängte Microsoft-Mitgründer Bill Gates in der Rangliste des US-Magazins Forbes vom Spitzenplatz. Laut dem in Echtzeit aktualisierten Milliardärs-Ranking beläuft sich Bezos' geschätztes Vermögen auf 90,5 Milliarden Dollar (77,3 Milliarden Euro). Gates kommt demnach auf 90 Milliarden Dollar.

In der im März veröffentlichten Jahreswertung des Magazins war der Microsoft-Gründer noch auf dem ersten Platz - zum 18. Mal in 22 Jahren. Allerdings hatte Gates selbst sein Abrutschen in der Rangliste angekündigt.

Zuckerberg auf Platz fünf

Bezos lag in der Jahresliste auf dem dritten Rang. Da die Amazon-Aktie seitdem um mehr als 24 Prozent zulegte, schob er sich nun an Gates und dem zweitplatzierten US-Investor Warren Buffett vorbei. Der Gründer des Internet-Versandhändlers, der 2013 die traditionsreiche Washington Post kaufte, hält 17 Prozent der Anteile an Amazon.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg liegt in der täglich aktualisierten Forbes-Liste hinter dem Textilunternehmer Amancio Ortega und Buffet auf dem fünften Platz. Der Gründer des sozialen Netzwerks hat laut dem US-Magazin ein Vermögen von 72,9 Milliarden Dollar angehäuft.

Amazon arbeitet unterdessen immer weiter an neuen Techniken. Unlängst lieferte das Unternehmen die erste Bestellung mithilfe einer Drohne aus.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Kommentare