Jetzt auch Italien: EU bezweifelt Zahlen

- Brüssel (ap) - Neben Griechenland hat möglicherweise auch Italien über Jahre falsche Defizitzahlen nach Brüssel gemeldet. Die EU-Kommission bestätigte die Existenz eines Berichts der Behörde, in dem auf Unregelmäßigkeiten im italienischen Haushaltsdefizit seit 1997 hingewiesen wird. Danach hätte Italien womöglich jahrelang gegen den Stabilitäts- und Wachstumspakt verstoßen und auch den Sprung in die Eurogruppe nicht geschafft.

<P>In dem Bericht heißt es, dass die Differenz zwischen den von der italienischen Regierung nach Brüssel gemeldeten Zahlen und der tatsächlichen Neuverschuldung bis zu 1,7 Prozent betragen habe. EU-Kommissionssprecherin Amelia Torres sagte, die Behörde sei wegen der italienischen Zahlen besorgt. Dies beziehe sich darauf, wie sich die Gesamtverschuldung Italiens in Bezug auf die gemeldeten Defizitzahlen entwickelt habe.</P><P>Hierzu erwarte die Kommission eine Erklärung der italienischen Regierung, sagte Torres. Brüssel untersuche diese Frage "seit einiger Zeit" und habe die Regierung in Rom schon im Juli um Aufklärung gebeten. Es sei aber zu früh, um den Fall Italiens mit Griechenland zu vergleichen. In dem Bericht betonte die Kommission, die Regierung in Rom habe womöglich "dauerhaft mehr Geld geliehen", als nach dem Maastricht-Vertrag erlaubt sei. Finanzminister Domenico Siniscalco traf am Rande einer Konferenz der EU-Ressortchefs mit EU-Währungskommissar Joaquin Almunia zusammen, um über die Statistiken zu beraten. Den Kommissionsbericht bezeichnete er im Anschluss als merkwürdig.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare