Unwetterwarnung: DWD warnt vor schwerem Gewitter mit Orkanböen

Unwetterwarnung: DWD warnt vor schwerem Gewitter mit Orkanböen

Arbeitsmarkt-Projekt

Job-Programm für 24.000 Flüchtlinge

  • schließen

München – Bayern hat mit einem Sonderprogramm bisher 24.000 bleibeberechtigte Flüchtlinge in Praktika, Ausbildung oder Arbeit gebracht. Das für das laufende Jahr gesetzte Ziel von 20 000 ist damit bereits übererfüllt, geht aus Zahlen des Wirtschaftsministeriums hervor.

Grundlage ist die Vereinbarung „Integration durch Ausbildung und Arbeit“ von Oktober 2015 mit den Wirtschaftsverbänden. „Das unterstreicht Erfolg und Notwendigkeit der Initiative“, sagte Ministerin Ilse Aigner (CSU) unserer Zeitung. „Kein anderes Bundesland hat vergleichbare Ansätze.“ Viele Flüchtlinge arbeiten bisher allerdings nur in einfachen Helfertätigkeiten. Aigner sagte, die weitere Qualifizierung sei nötig und wohl sehr zeitintensiv. Sozialministerin Emilia Müller (CSU) betonte, der Arbeitsmarkt sei noch „sehr aufnahmefähig“.

Der Chef der Arbeitsagentur und des Migrations-Bundesamts, Frank-Jürgen Weise, dämpft die Euphorie. Die Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt werde langwierig und teuer. „Es wird lange dauern und viel kosten.“ Ein Großteil der Flüchtlinge werde „zunächst in die Grundsicherung fallen“. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Paris (dpa) - Forscher um den bekannten französischen Ökonomen Thomas Piketty stellen heute in Paris einen Bericht zur Ungleichheit in der Welt vor. Die Experten haben …
Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden.
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber …
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent. Airline-Gründer Niki Lauda denkt bereits über eine Übernahme nach.
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 

Kommentare