+
Ein Jobgipfel soll helfen, den Streit zwischen Management und Gewerkschaften zu lösen.

Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat Bedenken

Jobgipfel bei der Lufthansa: Kommen die Piloten?

Frankfurt am Main - Bei der streikgeplagten Lufthansa soll heute ein Jobgipfel dazu beitragen, den Dauerstreit zwischen Management und Gewerkschaften zu lösen. Lufthansa hat auf Anregung der Gewerkschaften dazu geladen, wobei bis zuletzt noch nicht klar war, ob die Piloten tatsächlich teilnehmen.

Ihre Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hatte Bedenken geäußert, dass ihre Teilnahme als erneute illegale Einmischung in unternehmerische Belange des Konzerns bewertet werden könne.

Der Gipfel soll Lufthansa zufolge keine Tarifverhandlungen ersetzen. Vor dem Hintergrund des von Lufthansa-Chef Carsten Spohr gestarteten Konzernumbaus mit einer großen Billigtochter Eurowings soll es um künftige Jobperspektiven in dem Luftverkehrskonzern gehen. An dem Gipfel im Anschluss an die Aufsichtsratssitzung soll seitens des Unternehmens der gesamte Vorstand teilnehmen.

In der wichtigen Frage der Betriebsrenten hat Lufthansa am vergangenen Wochenende einen Pilotabschluss mit der Gewerkschaft Verdi für das Bodenpersonal erreicht. Die DGB-Gewerkschaft hat unter anderem eine Schlechterstellung neuer Kollegen sowie Eigenbeiträge bei den Bestandsmitarbeitern akzeptiert. Der Kompromiss hat bei der Kabinengewerkschaft Ufo für Verstimmung gesorgt, die diese beiden Punkte für ihre Mitglieder bislang explizit ablehnt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare