+
Wartende sitzen im Jobcenter in Leipzig. Jobvermittler gehen davon aus, dass sich der Arbeitsmarkt in Deutschland weiter positiv entwickeln wird. Foto: Jan Woitas/Archiv

Jobvermittler: Aussichten auf Arbeitsmarkt weiter gut

Nürnberg (dpa) - Der Arbeitsmarkt in Deutschland wird sich nach Ansicht von Jobvermittlern bis zum Winter weiter gut entwickeln.

Die Zahl der Beschäftigten werde in den nächsten drei Monaten weiter steigen und die Arbeitslosigkeit im gleichen Zeitraum sinken, prognostizierten die Chefs der 156 deutschen Arbeitsagenturen in einer monatlichen Umfrage des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

"Die Arbeitsagenturen erwarten eine weiter anziehende Arbeitsmarktentwicklung", sagte IAB-Forscher Enzo Weber. Die anhdauernd zurückgehende Erwerbslosigkeit sei beachtlich, da zugleich immer mehr Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt ankämen. Das IAB-Arbeitsmarktbarometer stieg im August daher um 0,4 Punkte auf 103,6 Zähler. Die Skala reicht von 90 (sehr schlechte Entwicklung) bis 110 (sehr gute Entwicklung). Viele Flüchtlinge machten derzeit jedoch auch noch Integrations- und Sprachkurse und hätten sich deshalb noch nicht arbeitslos gemeldet, gibt Weber zu bedenken.

In vielen Berufen sei der Bedarf an Fachkräften hoch. Durch die starke Zuwanderung und die zunehmende Erwerbstätigkeit von Frauen und Älteren könne diese Nachfrage in steigende Beschäftigung umgemünzt werden, sagte Weber. Selbst einen Konjunkturdämpfer würde der Arbeitsmarkt seiner Ansicht nach gut überstehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare