Dow Jones schließt mit leichtem Plus

New York - Die Wall Street hat zum Wochenausklang erneut mit Gewinnen geschlossen. Damit setzt sich der Aufwärtstrend der vergangenen Tage fort.

Dank guter Daten vom Einzelhandel sind die US-Börsen zum Wochenschluss auf Erholungskurs geblieben. In den USA waren die Branchenumsätze im Juli so stark gestiegen wie seit vier Monaten nicht mehr. Dies hatte Börsianern zufolge Befürchtungen bezüglich einer Abschwächung des Wirtschaftswachstums gemildert. Allerdings hatte sich in den Vereinigten Staaten auch das Konsumklima im August überraschend stark eingetrübt, so dass die Kursgewinne am Ende nur moderat ausfielen. Wegen der deutlichen Zuggewinne am Vortag verbuchten die US-Börsen unter dem Strich dennoch die größte Zweitagesrally seit März 2009.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial kletterte am Freitag um 1,13 Prozent auf 11269,02 Punkte. Am Donnerstag hatte der US-Leitindex nach positiven Arbeitsmarktdaten bereits knapp 4 Prozent gewonnen. Dennoch steht seit vergangenem Freitag insgesamt noch ein Minus von 1,53 Prozent zu Buche. Seit dem Hoch vor gut drei Wochen hat der weltweit bekannteste Index sogar fast 12 Prozent an Wert eingebüßt.

Der breiter gefasste S&P 500 stieg am Freitag um 0,53 Prozent auf 1178,81 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq rückte der Auswahlindex Nasdaq 100 um 0,69 Prozent auf 2182,05 Punkte vor, während der breitere Composite-Index 0,61 Prozent auf 2507,98 Punkte zulegte.

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Halbzeitbilanz: Rekordjahr für Dax-Konzerne
Deutschlands Börsenschwergewichte glänzen 2017 mit Bestmarken bei Umsatz und Ergebnis. Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft ist allerdings nicht mehr …
Halbzeitbilanz: Rekordjahr für Dax-Konzerne
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern
Nach drei ergebnislosen Verhandlungsrunden bei der Post hat Verdi zum Warnstreik aufgerufen. Betroffen war die Zustellung von Briefen und Paketen in fünf Bundesländern. …
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern
Kretschmann: Fahrverbote sind ohne Plaketten nicht zu regeln
Sind Fahrverbote zulässig, um die Luftqualität zu verbessern? An diesem Donnerstag entscheidet das Bundesverwaltungsgericht. Baden-Württembergs Ministerpräsident spricht …
Kretschmann: Fahrverbote sind ohne Plaketten nicht zu regeln
Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Schwangere sind nicht mehr unkündbar
Schwangere Frauen sind nicht mehr uneingeschränkt vor einer Kündigung sicher. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass sie unter bestimmten Bedingungen …
Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Schwangere sind nicht mehr unkündbar

Kommentare