Rekordwert erreicht

Dow Jones so hoch wie niemals zuvor

New York - Der wichtigste US-Aktienindex Dow Jones ist am Dienstag auf ein Rekordhoch gestiegen. Wenige Minuten nach Börseneröffnung stieg er um 0,70 Prozent auf 14 226,74 Punkte.

Damit knackte der bekannteste Aktienindex der Welt die bisherige Bestmarke in Höhe von 14 198,10 Punkten, die er am 11. Oktober 2007 erreicht hatte. Als Auslöser für den Kurssprung nannten Börsianer die Hoffnung auf eine Fortsetzung der sehr lockeren Geldpolitik in den USA. Die stellvertretende Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, hatte am Montag eine unveränderte Fortsetzung des Anleihekaufprogramms signalisiert.

Im Kielwasser der Wall Street baute auch der deutsche Leitindex Dax im späten Handel seine Gewinne weiter aus. Zuletzt stand der deutsche Leitindex mit plus 2,06 Prozent bei 7850,22 Punkten. Die Liquiditätsrally gehe damit weiter, kommentierte Daniel Saurenz von Feingold Research. „Der Sprung des DAX über 8000 Zähler könnte somit durchaus noch in dieser Woche erfolgen. Es wäre nicht das erste Mal, dass man sich vom großen Bruder mitziehen lässt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obstbauern freuen sich über warmen Sommer
Während viele Landwirte über Trockenheit klagen, ist das Sommerwetter für manche Obstbauern in Norddeutschland gerade richtig. Die Ernte ist gut, aber außergewöhnlich …
Obstbauern freuen sich über warmen Sommer
EU und Japan wollen Freihandelsabkommen besiegeln
Tokio (dpa) - Die Europäische Union will heute mit Japan ihr bislang größtes Freihandelsabkommen abschließen. Der seit 2013 vorbereitete Pakt soll Zölle und andere …
EU und Japan wollen Freihandelsabkommen besiegeln
Netflix-Aktie stürzt ab
Meist verwöhnt Netflix seine Anleger mit glänzenden Quartalszahlen, doch diesmal kann der Streaming-Riese nicht überzeugen. An der Börse fällt die Reaktion heftig aus.
Netflix-Aktie stürzt ab
Krise bei Thyssenkrupp: Aufsichtsratschef schmeißt hin
Übernehmen Finanzinvestoren bei Thyssenkrupp das Ruder? Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den Industriekonzern. Nun dürften viele …
Krise bei Thyssenkrupp: Aufsichtsratschef schmeißt hin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.