+
Kim Jong Il und Hyun Jeong Eun.

Kim Jong Il trifft Chefin des Hyundai-Konzerns

Seoul - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Il ist am Sonntag mit der Chefin des südkoreanischen Hyundai-Konzerns zusammengekommen.

In einer kurzen Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA hieß es, Kim und Hyun Jeong Eun hätten ein “freundliches Gespräch“ gehabt. Nähere Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Hyun hatte ihren Besuch in Nordkorea, der bereits am vergangenen Montag begann, zum fünften Mal verlängert, um mit Kim zusammentreffen zu können.

Erst am Donnerstag hatte Nordkorea einen mehr als vier Monate lang festgehaltenen südkoreanischen Hyundai-Arbeiter freigelassen. Der Mann wurde Ende März im Industriezentrum Kaesong verhaftet, das in Nordkorea mit südkoreanischer Beteiligung betrieben wird. Dem Techniker wird vorgeworfen, sich gegen das kommunistische System Nordkoreas ausgesprochen zu haben.

Hyundai spielt eine Schlüsselrolle bei den gemeinsamen innerkoreanischen Industrieprojekten, die seit gut einem Jahr ins Stocken geraten sind. Die Freilassung des südkoreanischen Arbeiters und Kims Gespräch mit der Hyundai-Chefin könnten zu einer Wiederbelebung der industriellen Zusammenarbeit zwischen den zwei verfeindeten koreanischen Staaten beitragen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare