Jugendliche wissen wenig über Wirtschaft

- Berlin - Viele Jugendliche in Deutschland haben selbst von einfachen wirtschaftlichen Sachverhalten keine Ahnung und kümmern sich nur sporadisch um ihre Geldangelegenheiten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Bundesverbandes deutscher Banken. "Beim Wirtschaftswissen der jungen Leute gibt es große Lücken", sagte Verbandsgeschäftsführer Manfred Weber.

Das Interesse an der Materie sei da, zum Teil hapere es aber schon bei einfachen ökonomischen Sachverhalten am Verständnis. So konnten nach der Studie nur vier von zehn jungen Menschen zwischen 14 bis 24 erklären, was eine Inflationsrate ist. Nur jeder Dritte war in der Lage, das Prinzip "Angebot und Nachfrage" annähernd richtig zu beschreiben. Das stimme nachdenklich, meinte Weber.

Der Vergleich mit einer Jugendstudie von vor drei Jahren zeige, dass Deutschland bei der ökonomischen Bildung "noch nicht vorangekommen" sei. "In den Schulen spielt Wirtschaft noch immer eine Nebenrolle und wird meistens an andere Fächer wie Politik, Gemeinschaftskunde oder Geographie angehängt", kritisierte Weber. Erforderlich sei aber "ein systematischer Unterricht in einem eigenständigen Schulfach". In Bayern habe man damit bereits gute Erfahrungen gemacht.

Nur jeder dritte Jugendliche gab an, sich regelmäßig um seine finanziellen Angelegenheiten zu kümmern. Zum Vergleich: Bei allen Erwachsenen betrug die Quote 52 Prozent. Von den jungen Menschen sparen 51 Prozent regelmäßig und 37 Prozent gelegentlich. Kaum betroffen sind junge Menschen von übermäßiger Verschuldung. Nur jeder zehnte Befragte hatte schon einmal Schwierigkeiten, seine Schulden zurückzuzahlen. Für die Studie hatte das Mannheimer Ipos-Institut im Mai 755 Jugendliche (14 bis 17 Jahre) und junge Erwachsene (18 bis 24 Jahre) befragt.

>>> Weitere Links zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Hoffen und Bangen für die Alno-Beschäftigten: An diesem Freitag wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob es mit einem Verkauf des Küchenbauers klappt oder nicht.
Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Kommentare