+
Die Abraumhalde hinter dem K+S-Standort Hattorf in Philippsthal. Der Dax-Konzern gehört zu den größten Kaliproduzenten der Welt und ist der weltweit größte Salzhersteller. Foto: Uwe Zucchi

K+S: Noch keine Entscheidung über geplante Übernahme

Kassel (dpa) - Der Kasseler Kali- und Salz-Produzent K+S berät weiter über das Gesprächsangebot zur Übernahme des Konzerns durch den kanadischen Düngemittelhersteller Potash.

"Die Prüfung läuft. Es gibt noch kein Ergebnis", sagte K+S Vorstandschef Norbert Steiner am Montag in Kassel. Ein klares Bekenntnis zu den deutschen Produktionsstandorten vermied er. "Ich denke, das wird die Zukunft zeigen", sagte Steiner auf die Frage, ob in fünf Jahren in Nordhessen noch Kali produziert werde.

Der Dax-Konzern K+S gehört zu den größten Kaliproduzenten der Welt und ist der weltweit größte Salzhersteller. Die Kanadier wollen den deutschen Rivalen übernehmen und hatten Branchenkreisen zufolge mehr als 40 Euro pro Aktie geboten. Experten zufolge dürfte K+S das Angebot aber wohl ablehnen.

Mitteilung K+S

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen
Der Mutterkonzern hatte vor einer Woche angekündigt, in Asien und Nordamerika zehn Prozent der Belegschaften beziehungsweise 1400 Jobs zu streichen. Das löste …
Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen
Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan
Ab Juni werden die Verbindungen Berlin-Graz, Düsseldorf-Stockholm und auch die Route Düsseldorf-Dresden gestrichen.
Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan
Dax im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist mit einem knappen Minus in den Handel gestartet. Kurz nach dem Startschuss notierte der deutsche Leitindex 0,21 Prozent schwächer bei …
Dax im Minus
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Der Entwickler des Elektro-Lieferwagens Streetscooter der Deutschen Post plant auch ein Modell für Privatkunden. Das E-Stadtauto e.GO Life soll 2018 in Serie gehen.
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen

Kommentare