+
Die Zentrale von Kabel Deutschland (KDG) in Unterföhring bei München.

Kabel Deutschland startet an der Börse knapp im Plus

Frankfurt - Die Aktien von Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland sind am Montag an der Börse knapp im Plus gestartet. Damit ist der größte Börsengang seit zwei Jahren perfekt.

Der erste Kurs lag 50 Cent über dem Ausgabepreis des Papiers von 22 Euro. Kabel Deutschland (KDG) hat insgesamt 34,5 Millionen Aktien und damit etwa 760 Millionen Euro eingespielt. Die Einnahmen sollen dem Unternehmen zufolge komplett den Eigentümern, wie etwa der US-Beteiligungsfirma Providence, zufließen. Die hoch verschuldete KDG selbst wird demnach kein Geld aus dem Börsengang erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Die Brände beim Smartphone Galaxy Note 7 haben Samsung ein für die Branche bisher beispielloses Debakel beschert. Am Montag soll der Untersuchungsbericht vorgestellt …
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Berlin (dpa) - Die Agrar- und Ernährungsmesse Grüne Woche in Berlin hat am Freitag für Besucher geöffnet. Bis 29. Januar präsentieren sich in den Hallen unter dem …
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
Augsburg (dpa) - Nach der Übernahme des Roboterbauers Kuka haben die chinesischen Investoren erneut die rund 3500 Jobs am Kuka-Sitz in Augsburg garantiert.
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Beim Computer-Dino IBM geht der Wandel vom klassischen IT-Anbieter zum modernen Cloud-Dienstleister nur schleppend voran. Die Geschäftsbereiche, auf die der Konzern in …
IBM mit weiterem Umsatzrückgang

Kommentare