Nach Übernahme durch Vodafone

Börsen-Aus für Kabel Deutschland

München - Der Kabelnetz-Betreiber Kabel Deutschland verschwindet nach der milliardenschweren Übernahme durch Vodafone von der Börse.

Auf Wunsch von Vodafone soll das Unternehmen den Rückzug von der Frankfurter Börse beantragen, teilte Kabel Deutschland am Donnerstag in München mit.

Der Vorstand rechnet damit, dass der Handel der Aktie, die derzeit im MDAX notiert ist, spätestens im kommenden Jahr endet. Bereits am Mittwoch hatte Vodafone mitgeteilt, dass auch die Marke Kabel Deutschland aufgegeben wird. „Ein Logo, eine Farbe, ein Unternehmen: Aus Kabel Deutschland wird Vodafone“, erklärte der Telekommunikationskonzern.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet worden. 
Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Rückrufaktion bei Aldi und Rewe wegen Salmonellen-Alarm: Diese Produkte sind betroffen
Weil bei Labor-Kontrollen Salmonellen festgestellt wurden, rufen Aldi und Rewe jetzt bestimmte Produkte zurück. Bei Unwohlsein wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. 
Rückrufaktion bei Aldi und Rewe wegen Salmonellen-Alarm: Diese Produkte sind betroffen
VW legt Zahlen für erstes Quartal vor
Volkswagen fährt beim Absatz von Rekord zu Rekord - jetzt stellt der Konzern seine Geschäftszahlen für die ersten drei Monate des Jahres vor. Gibt es auch hier einen …
VW legt Zahlen für erstes Quartal vor
Deutsche Bank schrumpft US-Geschäft
Frankfurt/Main (dpa) - Der erst seit zweieinhalb Wochen amtierende Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing streicht das Investmentbanking zusammen.
Deutsche Bank schrumpft US-Geschäft

Kommentare