+
Utz-Hellmuth Felcht.

Kabinett befürwortet Felcht als Bahn-Chefkontrolleur

Berlin - Die Bundesregierung unterstützt den ehemaligen  Chemiemanager Utz-Hellmuth Felcht als designierten neuen Aufsichtsrats-Vorsitzenden der Deutschen Bahn. Die endgültige Entscheidng fällt im Aufsichtsrat am 24. März. 

Das Kabinett stimmte am Mittwoch der Ernennung der von Bundesverkehrsminister Peter Raumsauer (CSU) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vereinbarten Personalie zu. Der 63-jährige frühere Chef des Feinchemie-Herstellers Degussa löst damit als Kontrolleur des Bahn-Vorstandes den zuletzt umstrittenen gleichaltrigen Werner Müller nach fünf Jahren Amtszeit ab.

Am 24. März konstituiert sich der 20-köpfige Aufsichtsrat neu. Aus seiner Mitte heraus wird der Vorsitzende bestimmt. Die Regierung ist darin mit drei Staatssekretären vertreten. Am selben Tag findet nach dpa-Informationen auch die Hauptversammlung statt.

Nach einer kurzen wissenschaftlichen Ausbildung hatte Felcht seine berufliche Karriere bei der damaligen Hoechst AG begonnen und rückte 1992 in den Vorstand auf. Später wechselte er zur SKW Trostberg in Bayern, danach zur Degussa, wo er 2001 Vorstandschef wurde.

Der künftige Chefkontrolleur der Bahn ist ein guter Bekannter von Ramsauer. Der parteilose Müller galt als “Mann der SPD“. Ihm wurden in der Datenschutzaffäre zur Vorstandszeit von Bahnchef Hartmut Mehdorn und bei dessen Privatisierungsplänen eine zu “laxe Haltung“ vorgeworfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisemangel ja oder nein? - BGH verhandelt zu Reiserücktritt
Nach China reisen und aus heiterem Himmel zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten nicht besuchen dürfen? Das geht gar nicht, fanden zwei Kunden eines Reisebüros und …
Reisemangel ja oder nein? - BGH verhandelt zu Reiserücktritt
EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf
Brüssel (dpa) - Die zentrale Aufsicht über mehr als 100 systemrelevante Banken in Europa weist nach einem Bericht des Europäischen Rechnungshofs Mängel auf.
EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf
Inflation 2017 auf höchstem Stand seit fünf Jahren
Verbraucher in Deutschland müssen für Energie und Nahrungsmittel tiefer in die Tasche greifen. Die Zeiten der Mini-Inflation scheinen vorerst vorbei.
Inflation 2017 auf höchstem Stand seit fünf Jahren
Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar
Frankfurt/Main (dpa) - Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin hat am Dienstag erneut einen schweren Kurseinbruch verzeichnet. Marktbeobachter sprachen von einer starken …
Bitcoin rutscht auf unter 12.000 Dollar

Kommentare