Kabinett schließt Steuerschlupflöcher

- Berlin - Die Bundesregierung schränkt Steuersparmodelle ein. Das Kabinett brachte ein Gesetz auf den Weg, das die Steuerbegünstigung von Dienstwagen einschränkt, die Steuerbefreiung für öffentliche Spielbanken abschafft und Geldbußen für die Weitergabe von Tankquittungen einführt.

Die Neuregelung soll dem Fiskus im nächsten Jahr bereits 260 Millionen Euro einbringen, wie das Finanzministerium mitteilte. Die Summe wächst den Erwartungen zufolge bis 2010 auf mehr als 800 Millionen Euro jährlich.

Im Einzelnen sollen Anschaffungskosten für Wertpapiere und Grundstücke nicht mehr sofort, sondern erst zum Zeitpunkt der Veräußerung berücksichtigt werden. Bei Dienstwagen müsse dem Finanzamt nachgewiesen werden, dass das Fahrzeug zu über 50 Prozent dienstlich genutzt werde.

Die Neuregelung habe aber keine Auswirkung auf Arbeitgeber, die ihrem Arbeitnehmer ein Fahrzeug zur privaten Mitnutzung überlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende fordern Agrarwende
Wie kann die Landwirtschaft umweltschonender werden? Bei einem großen Protestzug in Berlin trommeln Tausende gegen Riesenställe und Chemie auf den Äckern. Auch …
Tausende fordern Agrarwende
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Nach drei Jahrzehnten bekommen die Lufthansa-Jets jetzt ein neues Design. Und: Nicht nur der Außenanstrich soll sich ändern.
Neues Design - So sehen die Lufthansa-Jets bald nicht mehr aus
Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet
Düsseldorf (dpa) - Die weltgrößte Wassersportmesse "boot" hat am Morgen in Düsseldorf geöffnet. Bis zum 28. Januar werden zu der Messe rund um den Wassersport mehr als …
Wassersportmesse "boot" in Düsseldorf gestartet
Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft
Hameln/Bonn (dpa) - Die Bausparkasse BHW hat ihr Sparer-Neugeschäft nach einem Einbruch wieder stabilisiert. 2017 sei es nach vorläufigen Zahlen um etwa ein Prozent auf …
Bausparkasse BHW mit leichtem Wachstum im Spargeschäft

Kommentare