Kabinett schließt Steuerschlupflöcher

- Berlin - Die Bundesregierung schränkt Steuersparmodelle ein. Das Kabinett brachte ein Gesetz auf den Weg, das die Steuerbegünstigung von Dienstwagen einschränkt, die Steuerbefreiung für öffentliche Spielbanken abschafft und Geldbußen für die Weitergabe von Tankquittungen einführt.

Die Neuregelung soll dem Fiskus im nächsten Jahr bereits 260 Millionen Euro einbringen, wie das Finanzministerium mitteilte. Die Summe wächst den Erwartungen zufolge bis 2010 auf mehr als 800 Millionen Euro jährlich.

Im Einzelnen sollen Anschaffungskosten für Wertpapiere und Grundstücke nicht mehr sofort, sondern erst zum Zeitpunkt der Veräußerung berücksichtigt werden. Bei Dienstwagen müsse dem Finanzamt nachgewiesen werden, dass das Fahrzeug zu über 50 Prozent dienstlich genutzt werde.

Die Neuregelung habe aber keine Auswirkung auf Arbeitgeber, die ihrem Arbeitnehmer ein Fahrzeug zur privaten Mitnutzung überlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare