Hier müssen sie aufpassen

Bakterien: Käsefirma ruft ganze Produktreihen zurück

Teettnang - Vorsicht vor diesem Käse: Eine Produktreihe der Firma Bergpracht ist von Listerien befallen. Diese Bakterien verursachen Magenbeschwerden. Diese Sorten sind betroffen.

Wegen Befalls mit den krankheitsverursachenden Listerien hat ein baden-württembergischer Käsehersteller mehrere Produktreihen zurückgerufen. Vorsorglich würden Weißschimmelkäse, Weichkäse mit Blauschimmel und halbfester Schnittkäse mit Weißschimmel zurückgerufen, teilte ein Sprecher der Firma Bergpracht Milchwerk in Tettnang am Bodensee am Samstag mit. Die Produkte tragen die Veterinärnummer DE-BW 077-EG, betroffen seien verschiedene Mindesthaltbarkeitsdaten. Andere Weichkäse seien nicht betroffen. Die Firma hatte bereits vor einigen Tagen einige Sorten wegen Listerien-Befalls zurückgerufen, jetzt wurde die Palette erweitert.

Die betroffenen Käsesorten könnten den Angaben zufolge Listerien enthalten. Die Bakterien lösen grippeähnliche Symptome oder Durchfall aus - mit in seltenen Fällen tödlichen Folgen. Gefährdet sind besonders Kleinkinder, Schwangere und Senioren. Der Hersteller Bergpracht Milchwerk beliefert unter anderem Teile der Supermarkt-Kette Aldi Süd und den Lebensmittel-Einzelhandel. Wer Käse der betroffenen Sorten zurückbringe, erhalte den Verkaufspreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet, teilte die Firma auf ihrer Website mit.

Informationen der Firma zur Rückrufaktion im Internet finden Sie hier.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare