+
General Motors (GM) hat angeblich einen Käufer für seine Geländewagenmarke Hummer gefunden.

GM hat Käufer für Marke Hummer

New York - Der im Insolvenzverfahren steckende US-Autobauer General Motors ( GM ) hat einem Zeitungsbericht zufolge einen Käufer für seine Geländewagenmarke Hummer gefunden.

GM werde den vorläufigen Abschluss heute bekanntgeben, berichtete das "Wall Street Journal" im Internet unter Berufung auf informierte Personen. Den Namen des Käufers und den Preis wolle GM aber vorerst nicht nennen.

Lesen Sie auch:

General Motors bekommt Sofortkredit über 15 Milliarden

Ohne eine gesicherte Übernahme stünde die Marke Hummer im seit Montag laufenden GM -Insolvenzverfahren wohl bald vor ihre Aus, so die Zeitung weiter. GM sucht bereits seit langem einen Käufer für Hummer sowie auch für die US-Marke Saturn und die schwedische Tochter Saab.

Die bisherige Opel-Mutter General Motors will sich in der Insolvenz binnen 60 bis 90 Tagen gesundschrumpfen und einen Neustart schaffen. Dazu übernimmt die US-Regierung zunächst die Mehrheit. Auch bei Opel zieht sich GM zurück und gibt die Mehrheit an den österreichisch-kanadischen Zulieferer Magna und dessen russische Partner ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Edeka-Märkte vor Gericht gezerrt: Was Tabakgegner fordern
Der Verein „Pro Rauchfrei“ zählt zu den aktivsten Tabakgegnern. Nun klagt der Zusammenschluss zum zweiten Mal gegen den Inhaber zweier Edeka-Märkte. Auch die Politiker …
Edeka-Märkte vor Gericht gezerrt: Was Tabakgegner fordern
Dax pendelt sich knapp im Plus ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen vorsichtigen Erholungsversuch gestartet.
Dax pendelt sich knapp im Plus ein
Nokia steckt noch immer in den roten Zahlen
Espoo (dpa) - Der Netzwerkausrüster Nokia hat nach wie vor mit sinkenden Umsätzen und Erträgen zu kämpfen. Im ersten Quartal fielen die Erlöse im Jahresvergleich um neun …
Nokia steckt noch immer in den roten Zahlen
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet worden.
Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Kommentare