Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 
+
Privatinvestoren sollen die zusammengebrochene US-Hypothekenbank IndyMac gekauft haben.

Käufer für US-Hypothekenbank IndyMac

New York - Die im Juli spektakulär zusammengebrochene US- Hypothekenbank IndyMac soll laut US-Medienberichten an eine Gruppe von Privatinvestoren verkauft werden.

Die Beteiligungsgesellschaften und Hedge-Fonds würden voraussichtlich auch einen Teil der Schulden und Verluste übernehmen. Der Zusammenbruch von IndyMac war eine der größten US-Bankenpleiten dieses Jahres. Die kalifornische Bank war einer der führenden Finanzierer während des US-Immobilienbooms und vergab viele Darlehen an Kunden mit geringen Sicherheiten.

Die potenziellen Käufer seien die Finanzinvestoren J.C. Flowers und Dune Capital sowie der Hedge-Fonds Paulson & Company, berichtete die “New York Times“ am Montag. Das Geschäft wäre eine der ersten Komplettübernahmen einer US-Bank durch Privatinvestoren, hieß es. Bisher besitzen die weitgehend unregulierten Gesellschaften auch aus rechtlichen Gründen in der Regel nur Minderheitsanteile an Banken.

IndyMac hatte zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs ein Bilanzvermögen von 32 Milliarden Dollar. Der geplante Verkauf werde schätzungsweise ein Volumen von 14 Milliarden Dollar haben, so das “Wall Street Journal“. Aktuell befindet sich IndyMac unter staatlicher Führung. Das Finanzhaus ist laut den Berichten die einzige der 25 in diesem Jahr bisher kollabierten Banken, die der Einlagensicherungsfonds FDIC noch nicht wieder verkaufen konnte. ´

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Der Entwickler des Elektro-Lieferwagens Streetscooter der Deutschen Post plant auch ein Modell für Privatkunden. Das E-Stadtauto e.GO Life soll 2018 in Serie gehen.
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Lanxess bleibt mit Chemtura-Übernahme auf Rekordkurs
Köln (dpa) - Der Spezialchemie-Konzern Lanxess bleibt auf Rekordkurs. "Das neue Lanxess wird profitabler, es wird widerstandsfähiger, und es wird weiter wachsen", sagte …
Lanxess bleibt mit Chemtura-Übernahme auf Rekordkurs
Dax gibt nach
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag etwas nachgegeben. Um die Mittagszeit stand der deutsche Leitindex 0,40 Prozent tiefer bei 12 571,62 Punkten. Damit winkt …
Dax gibt nach

Kommentare