Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh

Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh
+
Das Kartellamt hatte angedeutet, eine Übernahme von Kaiser's-Tengelmann-Supermärkten durch Deutschlands größten Lebensmittelhändler Edeka zu untersagen.

Große wettbewerbsrechtliche Bedenken

Bewegung im Streit um Kaiser's-Tengelmann-Übernahme

Bonn - Weil das Kartellamt Bedenken bei der Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka angemeldet hatte, haben die beiden Unternehmen nun Vorschläge für Zusagen gemacht. Ob die Behörde damit zufrieden ist und wie die Vorschläge aussehen, ist aber noch unklar.

Im Streit mit dem Kartellamt um die geplante Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka haben sich die beiden Seiten aufeinander zubewegt. Die Unternehmen hätten in ihrer Stellungnahme an das Kartellamt „einen Zusagenvorschlag unterbreitet“, teilte ein Sprecher der Bonner Behörde am Freitag mit.

Die Wettbewerbshüter wollen die Vorschläge nun prüfen. Außerdem boten sie den beiden Unternehmen weitere Gespräche an. Darin solle es um „mögliche Lösungen der wettbewerblichen Probleme“ gehen. Die Frist zu einer Entscheidung der Bonner Behörde habe sich um einen Monat bis 7. April verlängert, teilte der Sprecher mit.

Das Amt hatte Mitte Februar angedeutet, eine Übernahme von 451 Kaiser's-Tengelmann-Supermärkten durch Deutschlands größten Lebensmittelhändler Edeka wegen erheblicher wettbewerbsrechtlicher Bedenken zu untersagen. Doch ließ das Verfahren den Unternehmen die Möglichkeit, diese Bedenken durch Zugeständnisse noch auszuräumen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur könnte es darum gehen, Filialen in der Region südlich von München aus dem Edeka-Paket herauszunehmen.

Beide Unternehmen bestätigten die Abgabe einer Stellungnahme, wollten zum Inhalt aber keine Angaben machen. Bei Tegelmann hieß es lediglich, man halte den Entscheidungsentwurf der Bonner Behörde in wesentlichen Teilen für angreifbar.

dpa

Mitteilung des Bundeskartellamtes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Erstmals seit der Pleite von Airberlin gibt der Chef der Fluglinie, Thomas Winkelmann, Einblick in die Hintergründe des Desasters. Vermutungen, die Insolvenz und der …
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
Weniger Sozialabgaben, mehr Hartz IV, Ende des 500-Euro-Scheins: Im kommenden Jahr müssen sich die Verbraucher wieder auf einige Änderungen einstellen.
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
Wird die Eröffnung des Flughafen BER zum siebten Mal verschoben?
Im Dezember soll es einen Termin geben: Es wäre das siebte Mal, dass sich die Verantwortlichen auf ein Datum oder einen Zeitraum festlegen, den berüchtigten Flughafen …
Wird die Eröffnung des Flughafen BER zum siebten Mal verschoben?
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf letztlich etwas nachgegeben. Vor dem Wochenende seien die Anleger wieder …
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten

Kommentare