Kapitalerhöhung: VW will 4 Milliarden einnehmen

Wolfsburg - Der Autobauer Volkswagen will mit seiner angekündigten Kapitalerhöhung gut vier Milliarden Euro einnehmen.

Der Netto-Emissionserlös aus der Ausgabe von 64,9 Millionen neuen Vorzugsaktien soll sich auf 4,1 Milliarden Euro belaufen, wie der Dax-Konzern am Donnerstagabend in Wolfsburg mitteilte. Den Bezugs- und Ausgabepreis setzte das Unternehmen auf 65 Euro je Anteilsschein fest. VW-Aktionäre sollen die Papiere vom 31. März bis 13. April zeichnen können. Am Donnerstag waren VW-Papiere mit einem Minus von 3,54 Prozent auf 66,57 Euro aus dem Handel gegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare