Karstadt hält Kaufhof-Übernahme prinzipiell für "sinnvoll"

Essen/Düsseldorf - Ein Zusammenschluss der Kaufhaus-Konzerne Karstadt und Kaufhof ist nach Aussage beider Häuser prinzipiell nicht ausgeschlossen. "Rein abstrakt gesehen wäre das sinnvoll", sagte Karstadt-Chef Peter Wolf der "Financial Time Deutschland" (FTD, Dienstagsausgabe).

Beide Geschäftsmodelle seien ähnlich. Gespräche gebe es bislang aber nicht, erklärten am Dienstag die Konzern-Muttergesellschaften Arcandor und Metro. Metro-Chef Eckhard Cordes hatte vergangene Woche angekündigt, Kaufhof nicht länger als strategisches Geschäft anzusehen. Die Warenhäuser stehen nun zum Verkauf. Der Wert wird in der Branche auf drei Milliarden Euro geschätzt.

Wolf sagte der Zeitung aber, er halte es für realistisch, dass Finanzinvestoren Interesse an Kaufhof zeigen könnten. Warenhäuser stünden im Fokus der Öffentlichkeit und hätten Zukunft. Unter Berufung auf Analysten schreibt die FDT, Karstadt könne sich auch mit einem Finanzinvestor verbünden, um die Investitionssumme stemmen zu können. Eine Kooperation von Finanzinvestoren und einem Unternehmen aus der Branche hält Wolf für notwendig, damit Synergien gewonnen werden könnten.

Die Sprecher von Arcandor in Essen und Metro in Düsseldorf wollten sich zu den Spekulationen nicht äußern. "Prinzipiell schauen wir uns alles an", hieß es in Düsseldorf. Es gebe Anfragen von Interessenten, aber noch keine Gespräche. In Essen blieb es bei früheren Aussagen,dass man das Geschehen mit Interesse verfolge.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare