Karstadt: Kein Gespräch mit Wertheim-Erben

- Berlin - Die Wertheim-Erben haben Karstadt-Quelle zu einer Einigung über baldige Wiedergutmachung aufgefordert. Im Konflikt um die Entschädigung für enteignete Besitztümer der jüdischen Kaufmannsfamilie in der Nazizeit sagte der Berliner Anwalt der Wertheim-Erben, Matthias Druba: "Je länger es dauert, desto teurer wird es. Wir appellieren deshalb inständig an den Karstadt-Konzern, den Weg freizugeben und die jahrzehntelange Verzögerungstaktik zu beenden." Die Karstadt-Quelle AG lehnte dies in einer ersten Reaktion ab. Konzernsprecher Jörg Howe sagte, es bleibe dabei, dass das Unternehmen zunächst den Rechtsweg in vollem Umfang ausschöpfen will.

<P class=MsoNormal>Die Karstadt-Quelle AG war Anfang März vor dem Berliner Verwaltungsgericht unterlegen. Das Gericht bestätigte einen Bescheid des Landesamtes zur Regelung offener Vermögensfragen, das die Ansprüche der Wertheim-Erben auf den Verkaufserlös für Grundstücke in Berlin-Mitte anerkannt hatte. Dort befand sich in den 30er-Jahren der Stammsitz des Unternehmens mit dem größten Kaufhaus Europas. Anwalt Druba sagte: "In der Konsequenz muss sich Karstadt-Quelle, wie es die übrige deutsche Industrie getan hat, seiner moralischen und politischen Verantwortung stellen."</P><P class=MsoNormal>Um zu einer Lösung noch in diesem Jahr zu kommen, bot Druba im Namen der Wertheim-Familie auch vertrauliche Gespräche an. Konzernsprecher Howe sagte, die Position von Karstadt-Quelle sei unverändert. Gegen die Nichtzulassung der Revision werde Beschwerde eingelegt.</P><P class=MsoNormal>In der Folge des Urteils kommen laut Druba ohnehin weitere Forderungen in dreistelliger Millionenhöhe auf Karstadt-Quelle zu. Der Konzern hatte Grund und Boden auf dem so genannten Lenné´-Dreieck an den Metro-Gründer Otto Beisheim für rund 145 Millionen Euro verkauft, der dort das Beisheim-Center sowie Hotels errichten ließ. Den Erlös beansprucht die Jewish Claims Conference in Vertretung der Wertheim-Erben.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unglaublich: Ist hier aus einem Ei von Aldi tatsächlich ein Küken geschlüpft?
Eier vom Discounter haben nicht den besten Ruf. Eine Kundin von Aldi Süd berichtet nun aber von einer ziemlich niedlichen Überraschung mit ihren Bio-Freiland-Eiern.
Unglaublich: Ist hier aus einem Ei von Aldi tatsächlich ein Küken geschlüpft?
Elektrobranche zuversichtlich für 2018
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Elektroindustrie schaut nach einem kräftigen Start zuversichtlich auf das laufende Jahr.
Elektrobranche zuversichtlich für 2018
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Auf der Hannover Messe gehört KI zu den wichtigsten Trendthemen. Branchenbeobachter sehen ein "gigantisches Potenzial" für die …
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Zögerlicher Wochenstart für den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist mit leichten Abschlägen in die neue Handelswoche gestartet. Der deutsche Leitindex verlor gegen Montagmittag 0,19 Prozent auf …
Zögerlicher Wochenstart für den Dax

Kommentare