Karstadt schafft die Trendumkehr

- Essen - Ein gutes Weihnachtsgeschäft hat den Karstadt-Warenhäusern erstmals seit zehn Jahren wieder einen Umsatzzuwachs beschert. "Damit ist es uns gelungen, die Negativ-Spirale der letzten Jahre zu stoppen und eine Trendumkehr zu erreichen", sagte Konzernchef Thomas Middelhoff. In den Waren- und Sporthäusern sei der Umsatz im vierten Quartal 2005 um 1,2 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gestiegen.

Der Konzern-Umsatz habe dagegen einschließlich der erstmals einbezogenen Beteiligung an der Touristiktochter Thomas Cook im vierten Quartal mit rund 4,9 Milliarden Euro auf dem "erwarteten Niveau" gelegen, hieß es. Dabei sei man von einem Rückgang im "mittleren einstelligen Prozentbereich" in der Größenordnung von rund vier Prozent ausgegangen, verlautete aus Unternehmenskreisen.

"Der Karstadt-Quelle-Konzern hat sein Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2005 erreicht", stellte Middelhoff fest. Im zurückliegenden Jahr habe der Konzern insgesamt einen Umsatz von rund 15,7 Milliarden Euro erzielt. Der Konzernchef bestätigte noch einmal seine Prognose, den Vorsteuer-Gewinn für 2005 ohne Berücksichtigung von Thomas Cook auf mehr als 350 Millionen Euro steigern zu wollen.

Beim Schuldenabbau sei Karstadt-Quelle mit einem Schuldenstand von unter 2,6 Milliarden Euro zum Jahresende 2005 bereits "deutlich schneller" vorangekommen als geplant, so Middelhoff.

Ein Umsatz-Minus von 5,3 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro habe es dagegen im vierten Quartal beim Sorgenkind Versandhandel gegeben. Damit sei das Umsatzziel des mitten in einer Restrukturierung steckenden Geschäftsfelds jedoch erreicht und der Negativtrend verlangsamt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare