Lösung im Tarifstreit angestrebt

Karstadt und Verdi reden wieder miteinander

Berlin - Im Streit um die Tarifbindung von Karstadt gehen der Warenhauskonzern und die Gewerkschaft Verdi aufeinander zu.

Unternehmenskreise bestätigten am Sonntag Angaben des „Spiegel“, wonach es Gespräche gegeben habe. Es sei deutlich geworden, „dass ein aufeinander Zugehen erforderlich ist, um zu einer gemeinschaftlich erarbeiteten Lösung zu gelangen“, zitiert das Nachrichtenmagazin aus einem Brief von Arbeitsdirektor Kai-Uwe Weitz und Gesamtbetriebsratschef Hellmut Patzelt an die Mitarbeiter.

Karstadt will mit einer zweijährigen „Tarifpause“ drohende Mehrbelastungen in Millionenhöhe abwenden. Ziel von Verdi ist, dass Karstadt zur Tarifbindung zurückkehrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
New York (dpa) - Der milliardenschwere Finanzinvestor George Soros hat laut US-Medien einen Großteil seines Vermögens an seine Stiftung übertragen.
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
BGH zweifelt an Löschung von Markenschutz für Ritter Sport
Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) zweifelt an zwei Entscheidungen über die Löschung von Markenschutzrechten für Ritter Sport und Dextro Energy.
BGH zweifelt an Löschung von Markenschutz für Ritter Sport
Thomas Cook gründet eigene Airline für Mallorca
Bad Homburg (dpa) - Der Reisekonzern Thomas Cook gründet mitten in der Neuordnung der deutschen Luftverkehrsbranche eine eigene Airline für die beliebte Ferieninsel …
Thomas Cook gründet eigene Airline für Mallorca
Bericht: VW kommt bei Billigautos für China und Indien voran
Wolfsburg (dpa) - Trotz der geplatzten Gespräche mit dem indischen Autobauer Tata kommt Volkswagen beim geplanten Einstieg ins Billigsegment voran. Zwei neue …
Bericht: VW kommt bei Billigautos für China und Indien voran

Kommentare