KarstadtQuelle sorgt für weitere Millionenspritze

- Essen - Mit einer Wandelanleihe über bis zu 154 Millionen Euro besorgt sich der angeschlagene Einzelhandelskonzern KarstadtQuelle eine weitere Finanzspritze für sein milliardenschweres Sanierungsprogramm. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch in Essen mit. Erst am Vortag hatte der Konzern über den erfolgreichen Abschluss seiner Kapitalerhöhung berichtet, durch die rund 535 Millionen Euro in die Kassen des Konzerns fließen sollen.

"Mit der Wandelanleihe runden wir unser langfristiges Finanzierungskonzept ab", sagte KarstadtQuelle-Vorstandsvorsitzender, Christoph Achenbach.<BR><BR> Derzeit liefen jedoch Gespräche über eine weitere Anleihe, bestätigte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch in Essen. Zu Umfang und Zeitpunkt wollte er keine Stellung nehmen. Nach Informationen des "Handelsblattes" (Mittwochausgabe) soll es in diesem Jahr jedoch keine weitere Finanzierungsrunde wie die Platzierung einer Hochzinsanleihe über rund 500 Millionen Euro geben.<BR><BR>Zuvor hatte der Konzern bereits mit einem Sanierungsbeitrag der Arbeitnehmer und einem Kredit über 1,75 Milliarden Euro für weitere Stützpfeiler seines Sanierungsprogramms gesorgt. Auch die laufenden Gespräche mit der Deutschen Post über den Verkauf von Teilen der Logistik-Sparte seien "relativ weit" gediehen, sagte der Sprecher. Zum Zeitpunkt einer möglichen Einigung wollte er jedoch keine Stellung nehmen. Insgesamt soll der Verkauf von Unternehmensteilen bis Ende nächsten Jahres rund eine Milliarde Euro bringen.<BR><BR>Die fünfjährige Wandelanleihe ist auf ein Volumen von 140 Millionen Euro angelegt, kann durch eine Mehrzuteilungsoption ("Greenshoe") aber 154 Millionen Euro erreichen. Die Wandelanleihe werde noch an diesem Mittwoch über die niederländische Tochter Karstadt Finance B.V. platziert. Abhängig von der endgültigen Festsetzung der Wandelprämie, könnten später bis zu 19 531 250 Aktien der KarstadtQuelle AG umgewandelt werden. Konsortialführerin ist die Dresdner Bank, die Wandelschuldverschreibungen werden bei institutionellen Anlegern außerhalb der USA platziert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare