KarstadtQuelle will Versandhäuser abspalten

- Nürnberg - Der Einzelhandelskonzern KarstadtQuelle will seine beiden Versandhäuser Quelle und Neckermann künftig vom Mutterhaus abspalten und als eigenständige GmbHs führen. Damit sollen schnellere Entscheidungen möglich sein, um flexibler auf Marktveränderungen reagieren zu können, sagte KarstadtQuelle-Sprecher Jörg Howe der dpa am Dienstagabend und bestätigte damit Teile eines Berichts der "Nürnberger Nachrichten". Das sei allerdings nicht neu. Karstadt-Quelle-Chef Thomas Middelhoff habe dies bereits vor einigen Wochen bekannt gegeben.

Spekulationen, die Umwandlung in eine GmbH könnte der erste Schritt in Richtung eines Verkaufs der Versandhäuser sein, wies Howe hingegen als unhaltbar zurück. "Der Versandhandel bleibt weiterhin Kerngeschäft von KarstadtQuelle. Niemand denkt daran, Quelle oder Neckermann zu verkaufen", unterstrich der KarstadtQuelle-Sprecher. Middelhoff will an diesem Donnerstag (14. Juli) in Frankfurt am Main einen Bericht zum Stand seines 100-Tage-Programms zur Sanierung des Konzerns geben. Dabei soll nach dem Medienbericht auch die Zukunft der Versandhäuser Quelle und Neckermann zur Sprache kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare