+
Das Kartellamt gibt grünes Licht für die Rettung der Kaufhauskette Woolworth.

Kartellamt gibt grünes Licht für Woolworth-Rettung

Frankfurt - Die Zeit der Ungewissheit für Woolworth-Mitarbeiter ist vorbei: Die Übernahme der insolventen Frankfurter Kaufhauskette ist in trockenen Tüchern.

Mehr als ein Jahr nach der Insolvenz gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Kauf des Unternehmens durch die Tengelmann-Gruppe sowie die H.H Holding GmbH. “Die Erwerber können die Übergabe so vollziehen wie geplant“, sagte ein Kartellamtssprecher auf DAPD-Anfrage am Mittwoch in Bonn. Insolvenzverwalter Otto Hermann erklärte, durch die Übernahme sei ein Großteil der Arbeitsplätze gesichert. Er freue sich, dass die Mitarbeiter nach der Zeit der Ungewissheit wieder eine neue Perspektive hätten. Seinen Worten zufolge übernehmen die neuen Investoren ab 1. Juli voraussichtlich 140 Woolworth-Filialen.

Der Discounter hatte im April vergangenen Jahres Konkurs angemeldet. Von den ursprünglich 310 Filialen des Billigkaufhauses gingen 150 in die Hände neuer Betreiber. 162 Standorte werden bisher weiter unter dem Namen Woolworth betrieben und schreiben nach Angaben des Insolvenzverwalters wieder schwarze Zahlen. Von den 9.300 Woolworth-Beschäftigten behielten etwa 4.300 ihre Stellen.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.