Kartellamt: Millionen-Bußen für Versicherer?

- Bonn - Das Bundeskartellamt will nach Informationen der "Financial Times Deutschland" wegen verbotener Preisabsprachen Bußgelder in Millionenhöhe gegen führende deutsche Industrieversicherer und ihre Manager verhängen. Versicherungskreise rechneten mit einer möglichen Gesamthöhe der Bußgelder zwischen 50 und 100 Millionen Euro. Einzelne Manager müssten mit Bußgeldern bis zu einem Jahresgehalt rechnen, die für die meisten aber ihre Unternehmen zahlen.Die betroffenen Unternehmen hätten nach der Zustellung der Beschuldigungsschreiben nun noch bis Ende Oktober Gelegenheit zur Stellungnahme. Eine Entscheidung über die Bußgelder werde erst danach fallen.

Das Bundeskartellamt ermittelt bereits seit Jahren gegen 18 deutsche Industrieversicherer. Unter den Beschuldigten sind laut Kartellamt Deutschlands größter Industrieversicherer Allianz, der Branchenzweite Gerling, die Nummer drei HDI (Haftpflichtverband der Deutschen Industrie) sowie die AXA, die Aachener und Münchener, die Gothaer Allgemeine und die Victoria. Den Versicherern werden Absprachen sowohl über Prämienerhöhungen als auch über eine Angleichung der Versicherungsbedingungen vorgeworfen. Ausgelöst worden waren die Ermittlungen vor mehreren Jahren durch Hinweise von Konkurrenten und von Industrieunternehmen, die unter Prämienerhöhungen litten.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare