Kaufangebote für Saab stapeln sich bei GM

Stockholm/Detroit - Die Angebote stapeln sich auf dem Tisch von GM. Mehrere Kaufinteressenten wollen den angeschlagenen schwedischen Autobauer Saab übernehmen.

Das berichtete der Stockholmer Rundfunksender SR am Mittwoch unter Berufung auf Unternehmenskreise. Der bisherige US-Mutterkonzern General Motors (GM) will die Angebote bis zum Jahreswechsel prüfen. Sollte es im Dezember zu keiner Einigung kommen, steht Saab mit derzeit 3400 Beschäftigten vor der Schließung.

Nach Medienangaben gehört der chinesische Autokonzern BAIC zu den Interessenten. BAIC war als Finanzier auch an einem in letzter Minute gescheiterten Übernahmeversuch durch die kleine schwedische Sportwagen-Firma Koenigsegg beteiligt. Ein weiteres Angebot liege durch die US-Unternehmen Merbanco und Renco vor. Neu als eigenständiger Bieter hinzukommen sei das niederländische Unternehmen Spyker Cars mit russischen Eignern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen.
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich …
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselautos könnte aus Sicht des ADAC die Luftqualität in Stadtgebieten um bis zu 25 Prozent verbessern.
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

Kommentare