Kaufhof will umfassendes Online-Angebot starten

Hamburg - Die Metro-Tochter Kaufhof reagiert auf den Trend zum Online-Einkauf und weitet ihr Angebot im Internet aus. Das Angebot soll im September 2011 starten.

 “Wir werden Galeria-kaufhof.de im kommenden Jahr deutlich erweitern und dann online wie in der Filiale ein breites Angebot bieten“, sagte Kaufhof-Chef Lovro Mandac der “Financial Times Deutschland“ (Dienstagausgabe). Das Angebot solle im September 2011 starten. Details zu Serviceangeboten und Umsatzzielen wollte Mandac nicht nennen.

Bislang hat die Kette nur einen rudimentären Onlineladen. “Es wird online nicht alle Waren aus der Filiale geben, aber viele. Und wir starten online auch mit Textilien“, sagte Mandac. Möglicherweise werde Kaufhof den Kunden Anreize bieten, ihre Ware in der Filiale abzuholen, statt sie sich zuschicken zu lassen. “Wir erwarten nur geringe Kannibalisierungseffekte zwischen Online- und Filialgeschäft. Wir werden im Netz neue Kunden erreichen“, sagte der Manager.

Trotz der aktuellen Datenschutzdebatte will Kaufhof für das neue Angebot Kundendaten sammeln. Die Firma brauche die E-Mail-Adressen der Kunden, sagte Mandac, den elektronisches Marketing werde “eine entscheidende neue Einflussgröße für den Erfolg von Händlern“.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax bewegt sich vor Fed-Entscheidung kaum
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt heißt die Devise weiterhin Stillhalten: Wie schon in den vergangenen Tagen blieben viele Anleger auf Tauchstation - sie …
Dax bewegt sich vor Fed-Entscheidung kaum
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion - 2000 Jobs fallen weg
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion - 2000 Jobs fallen weg
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Kommentar: Ein riskantes Spiel von Ryanair
Ryanair-Chef Michael O’Leary schafft Reserven an Flugzeugen und Crews, für den Fall, dass der insolventen Airberlin trotz der Notkredite das Geld ausgeht. Ein Spiel mit …
Kommentar: Ein riskantes Spiel von Ryanair

Kommentare