Kaufkraft steigt 2012 um über 400 Euro pro Kopf

Nürnberg - Die Bundesbürger werden 2012 einer Studie zufolge pro Kopf über 400 Euro mehr für Konsum, Miete und andere Lebenshaltungskosten zur Verfügung haben als in diesem Jahr.

Dieser Zuwachs werde aber durch steigende Preise fast vollständig aufgezehrt, geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Marktforschers GfK GeoMarketing hervor.

Das Institut prognostiziert für 2012 zwei Prozent Kaufkraftzuwachs. Dies entspreche 413 Euro pro Kopf, bundesweit sei das ein Plus von 32,8 Milliarden Euro gegenüber 2011. Da die Bundesbank von 1,8 Prozent Inflation ausgeht, werde die reale Kaufkraft aber kaum steigen.

Für alle Deutschen rechnet GfK GeoMarketing mit einer Kaufkraft von 1.636,2 Milliarden Euro. Demnach stehen jedem Bundesbürger im nächsten Jahr durchschnittlich 20.014 Euro zur Verfügung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Jobchancen für 80 Prozent der Air-Berlin-Beschäftigten
Nach der Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin gibt es nach Angaben des Unternehmens gute Jobperspektiven für einen Großteil der Beschäftigten.
Gute Jobchancen für 80 Prozent der Air-Berlin-Beschäftigten
Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Wenn Unternehmen und Märkte eines nicht mögen, dann längere Unsicherheit und politische Risiken. Nach der Bundestagswahl ruft die Wirtschaft zu einer raschen …
Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
Frankfurt/Main (dpa) - Entspannt hat der deutsche Aktienmarkt auf die hohen Verluste der großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert.
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Lange war Griechenland der größte Wackelkandidat, wenn es um die Zukunft der Eurozone ging. Aber auch in der gesamten EU gab es Sorgen um Athens Haushaltslage. Eine …
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet

Kommentare