+
Seit dem 1. Juni muss bei der Vermietung einer Wohnung in der Regel der Vermieter die Courtage zahlen. Foto: Marijan Murat

Kaum Verstöße gegen Bestellerprinzip bei Maklerprovisionen

Berlin (dpa) - Das zum 1. Juni eingeführte Bestellerprinzip bei Maklerprovisionen, wonach bei der Vermietung einer Wohnung in der Regel der Vermieter die Courtage zahlen muss, hat sich ohne größere Probleme etabliert.

"Offensichtlich gibt es eine unglaublich große Erwartung, dass das Gesetz umgangen wird. Ich kann das bisher nicht bestätigen", sagte Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund. Dies sei nicht verwunderlich: "Es gibt keine wirtschaftlich vernünftige oder legale Möglichkeit, dies zu umgehen."

Auch der Immobilienverband Deutschland fährt deshalb eine klare Linie. "Wir sagen unseren Mitgliedern: Lasst die Finger davon", betonte Verbandsjurist Christian Osthus. "Irgendwelche Schlupflöcher zu suchen ist Quatsch."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare