+
Ex-VW-Chef Martin Winterkorn trat nach dem Abgas-Skandal zurück 

Staatsanwaltschaft bedauert "Irritationen"

Gegen Ex-VW-Chef Winterkorn läuft kein Ermittlungsverfahren

Wolfsburg - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig entschuldigt sich für Irritationen und stellt klar: Gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn läuft kein formelles Ermittlungsverfahren.

Es sei auf Grundlage mehrerer Anzeigen zwar ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Gegen Winterkorn werde aber derzeit erst ein Anfangsverdacht geprüft. "Ein formelles Ermittlungsverfahren wird gegen Prof. Dr. Winterkorn gegenwärtig nicht geführt", heißt es in der Erklärung.

"Sofern dieser Eindruck entstanden ist, bedauert die Staatsanwaltschaft Braunschweig dies sowie die Irritationen, welche die Pressemitteilungen in diesem Zusammenhang hervorgerufen haben". Am Montag hatte die für Wirtschaftsstrafsachen zuständige Behörde in einer Erklärung betont, nach mehreren Strafanzeigen sei ein entsprechendes Verfahren gegen den Manager eingeleitet worden.

Martin Winterkorn war nach Bekanntwerden des Abgasskandals am 23. September als VW-Chef zurückgetreten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
München - Mit der Marke Capri-Sonne verbinden manche zahlreiche Kindheitserinnerungen. Doch diese verschwindet jetzt vom Markt. Die Verbraucherzentrale warnt vor dem …
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Europa mit Orion auf dem Weg zum Mond
Europäische Technik ist wesentlicher Bestandteil des Raumschiffs Orion, mit dem Astronauten tiefer ins Weltall vordringen sollen als je zuvor. Die Kooperation könnte …
Europa mit Orion auf dem Weg zum Mond
Opel-Übernahme: Warten auf Job-Garantien aus Paris
Die Verhandlungen über den Zusammenschluss von Peugeot mit Opel kommen wohl rasch voran. Die Franzosen wissen, dass sie auf Politik und Gewerkschaften zugehen müssen. …
Opel-Übernahme: Warten auf Job-Garantien aus Paris
Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen
Berlin - Bei den Opel-Gesprächen zwischen dem Autobauer PSA Peugeot-Citroën und der Bundesregierung gibt es noch keine wasserdichten Verpflichtungen der Franzosen, was …
Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen

Kommentare