Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Kein Tag vergeht ohne Kontopfändung

- München - Exportboom und eine mäßige Konjunkturerholung in Deutschland sind Lichtblicke, doch Wirtschaftsexperten haben mit Blick auf den Arbeitsmarkt keine Hoffnungen auf eine durchgreifende Besserung. Mit über 10 Prozent liegt die Arbeitslosenquote unverändert hoch. "Dabei würde eine deutliche Reduzierung dieser Zahl den größten Teil der aktuellen Probleme in unserem Land beseitigen - vom Haushaltsdefizit bis zur Rentenmisere", sagte Karl-Ludwig Kamprath, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse München Starnberg.

<P>München steht mit 5,7 Prozent, der Landkreis München mit 4,2 und Starnberg mit 3,9 Prozent Arbeitslosenquote deutlich besser da. "Das sind natürlich Traumzahlen im Vergleich zu anderen Regionen", so der Chef der Sparkasse, deren Verbreitungsgebiet in etwa mit dem Speckgürtel Münchens identisch ist. Kamprath geht davon aus, dass die Zahl der Firmeninsolvenzen des Pleiterekordjahres 2003 nicht noch einmal überschritten werde. Eine Trendwende bedeute dies aber noch nicht, denn gleichzeitig stiegen die Privatinsolvenzen um zirka 20 Prozent. Für die Kreissparkasse habe sich die Lage leicht aufgehellt, da die Volumina sinken. "Aber es vergeht kein Tag ohne eine Kontopfändung", sagte Kamprath. Die meisten Kunden zahlten ihre Schulden so gut es geht zurück. Die Gesamtausleihungen der Kreissparkasse gingen um 0,5 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zurück. Die Investitions- und Konsumtätigkeit der Kunden sei nach wie vor schwach: "Wenn die Kunden nichts investieren, dann haben wir halt nichts zu finanzieren."<BR><BR>Die Bilanzsumme der drittgrößten bayerischen Sparkasse sank um 1,6 Prozent auf 6,01 Milliarden Euro. In der Summe rechne der Vorstand mit einem befriedigenden Jahresergebnis in etwa auf Vorjahresniveau.<BR><BR>Die Zahl der Mitarbeiter sank von 1653 per 31. Dezember 2003 auf jetzt 1601. Bis Ende 2005 sollen nochmals 50 Stellen, die auch durch die Fusion mit Starnberg überflüssig geworden sind, gestrichen werden. "Wir wollen dabei human vorgehen", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Anton Hummer.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wachstum mit Currywurst und Schnitzel - Catering-Branche expandiert
Currywurst und Schnitzel sind in der Kantine weiter hoch im Kurs, aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf die Ernährung. Die Cateringbranche wächst.
Wachstum mit Currywurst und Schnitzel - Catering-Branche expandiert
Fraport: Billigflug-Streit mit Lufthansa schwelt weiter
Entgegen früherer Ankündigungen streiten sich Flughafenbetreiber Fraport und sein Hauptkunde Lufthansa weiter über Rabatte für Billigflieger. Wie soll das deutsche …
Fraport: Billigflug-Streit mit Lufthansa schwelt weiter
Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler
Daimler hat unangenehmen Besuch bekommen. Ermittler durchsuchten mehrere Standorte. Grund: Verdacht auf Betrug. Hintergrund sind mögliche Manipulationen bei der …
Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler
Prozess gegen Schlecker-Wirtschaftsprüfer eingestellt
Wegen geringer Schuld ist das Verfahren gegen zwei frühere Wirtschaftsprüfer der Drogeriemarkt-Kette Schlecker eingestellt worden. Anklage und Verteidigung hatten sich …
Prozess gegen Schlecker-Wirtschaftsprüfer eingestellt

Kommentare