+
Ärzte demonstrieren in Köln.

Keine Einigung bei Tarifverhandlungen für Ärzte

Köln - Die Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern sind am Mittwoch ergebnislos vertagt worden. Sie fordern mehr Gehalt und bessere Bezahlung von Bereitschaftsdiensten.

Arbeitnehmer-Vertreter und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände wollen am Freitag erneut um eine Lösung ringen. “Noch immer müssen dicke Steine aus dem Weg geräumt werden“, erklärte VKA-Verhandlungsführer Joachim Finklenburg am Abend. Die Verhandlungen begannen bereits am Montag und sollen Freitag (10.00 Uhr) in Düsseldorf fortgesetzt werden.

Die Medizinergewerkschaft Marburger Bund verlangt für die 55.000 Ärzte an rund 800 kommunalen Kliniken eine lineare Gehaltserhöhung um fünf Prozent und Verbesserungen bei der Vergütung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen. Die VKA bietet den Ärzten eine Gehaltserhöhung von 2,3 Prozent bei einer Laufzeit von 26 Monaten an. Gewerkschaftssprecher Hans-Jörg Freese wies am Mittwochmittag darauf hin, dass die Ärzte mit ihren Warnstreiks am Montag gezeigt hätten, dass ein Arbeitskampf eine Option wäre, wenn die Verhandlungen nicht zum Erfolg geführt würden.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Opel-Betriebsrat gibt GM die Schuld an ineffizienten Strukturen
PSA-Chef Tavares erneuert seine Kritik an ineffizienten Strukturen bei der neuen Konzerntochter Opel. Der Betriebsrat des Rüsselsheimer Autobauers wiederum weist mit dem …
Opel-Betriebsrat gibt GM die Schuld an ineffizienten Strukturen

Kommentare