Keine Staatshilfe für Ford

Berlin - Nach Opel jetzt also auch Ford: Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle bleibt auch beim US-Autobauer hart und lehnt Staatshilfen ab.

Ein entsprechender Bericht des “Handelsblatts“ wurde am Montag in Berlin bestätigt. Aus dem Bundeswirtschaftsministerium hieß es, der FDP-Minister habe Ford bereits signalisiert, dass er einen Bürgschaftsantrag ablehnen werde.

Der Autobauer hatte bei der Europäischen Investitionsbank einen 200-Millionen-Euro-Kredit beantragt. Auch bei Opel hatte Brüderle eine Bürgschaft abgelehnt. Der Minister ist sich sicher, dass der Autohersteller die Krise aus eigener Kraft überwinden kann. “Vor dem Hintergrund der verbesserten Wirtschaftsentwicklung und der stärkeren Finanzkraft von Ford gibt es keinen Grund mehr, den Autobauer zu unterstützen“, heißt es in einem internen Papier des Bundeswirtschaftsministeriums, das dem “Handelsblatt“ vorliegt. Dem Papier liegt eine Kreditanfrage von Ford bei der Europäischen Investitionsbank (EIB) in Luxemburg zugrunde.

Der Autobauer will einen 200-Millionen-Euro-Kredit für seine Fabrik in Köln, um eine Produktion von emissionsarmen Dreizylinder-Motoren aufzuziehen. Für den Kredit will die Bank jedoch eine Bürgschaft des Bundes. Brüderle will dafür jedoch nicht bürgen. Das Ministerium geht davon aus, “dass die Finanzierung des Fahrzeug- und Motorenwerkes aus eigener Kraft und damit ohne staatliche Bürgschaften gestemmt werden kann“, heißt es in dem Papier des Wirtschaftsministeriums. Die nötige Investition könne von Ford aus Eigenmitteln finanziert werden, schreibt das Ministerium.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht
Berlin (dpa) - Reisebüros protestieren gegen die geplanten Änderungen des Reiserechts. Etwa 68.000 Briefe und E-Mails haben sie nach einem Aufruf des Branchenverbands …
Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring

Kommentare