+
Im April hat sich der Positivtrend bei den Hotelübernachtungen nicht fortgesetzt. Das lag auch daran, dass das Osterfest in den März fiel. Foto: Oliver Berg

Keine Steigerung der Übernachtungszahlen im April

Wiesbaden (dpa) - Im deutschen Tourismusgeschäft hat sich der allgemeine Positivtrend im April nicht fortgesetzt. Die Hotels mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten meldeten für den Monat 33,2 Millionen Übernachtungen, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

Das waren annähernd genauso viele wie ein Jahr zuvor. Dass die übliche Steigerung ausblieb, hat nach Einschätzung der Statistiker mit dem frühen Osterfest zu tun. Ein Teil der Ferien und damit des zusätzlichen Geschäfts entfielen in diesem Jahr auf den März, während 2014 Ostern mitten im April lag. Für die ersten vier Monate des Jahres liegt die Übernachtungszahl noch 3 Prozent über dem Rekord von 2014.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Die Deutsche Umwelthilfe geht im Abgasskandal weiter gerichtlich gegen das Kraftfahrtbundesamt vor. Jetzt hat das Verwaltungsgericht in Schleswig entschieden: Komplett …
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Dax nahezu unverändert - Anleger halten sich zurück
Frankfurt/Main (dpa) - Abwarten lautet am letzten Handelstag der Woche das Motto am deutschen Aktienmarkt. Denn in der kommenden Woche stehen gleich mehrere Termine an, …
Dax nahezu unverändert - Anleger halten sich zurück
Scheuer: Fehler im Dieselskandal "schnellstens abstellen"
Wegen des Dieselskandals sollen bis zum Jahresende 5,3 Millionen Autos ein Software-Update bekommen haben. Bundesverkehrsminister Scheuer fordert die Hersteller auf, …
Scheuer: Fehler im Dieselskandal "schnellstens abstellen"
Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21
Zehntausende Menschen beteiligten sich am Protest gegen das Mega-Bauprojekt Stuttgart 21 - ohne Erfolg. Jetzt gibt Bahnchef Lutz zu dem unterirdischen Durchgangsbahnhof …
Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Kommentare