+
In einer Kellogg's-Fabrik in Memphis (USA) hat ein Mitarbeiter auf ein Förderband gepinkelt und sich dabei gefilmt.

Ekel-Video

Mitarbeiter pinkelt auf Förderband - Kellogg's sagt "Sorry"

Battle Creek - Der Cornflakes-Hersteller Kellogg's hat sich für ein Ekel-Video im Internet entschuldigt. Der Clip zeigt einen unbekannten Mann, der in einer Kellogg's-Fabrik auf ein Förderband pinkelt und sich dabei selbst filmt.

Das Unternehmen bestätigte die Echtheit und bat Kunden und Mitarbeiter um Verzeihung. In einer Stellungnahme vom Montag sprach Paul Norman, der Leiter des Nordamerika-Geschäfts, von einem „widerwärtigen Akt der Respektlosigkeit“ und erklärte sein tiefes Bedauern.

Interne Ermittlungen hätten ergeben, dass der Clip aus dem Jahr 2014 stamme und in einem Werk in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee gefilmt worden sei, das vor allem „Rice Krispies“ herstelle, sagte Norman. Kellogg's nehme die Situation sehr ernst, ein strafrechtliches Verfahren der Lebenmittelaufsicht FDA sei bereits eingeleitet worden.

Es dürften nur sehr wenige Produkte betroffen sein, deren Haltbarkeitsdaten inzwischen abgelaufen seien, sagte Norman. In den sozialen Medien musste sich das Unternehmen Entrüstung und Spott gefallen lassen. Viele Nutzer zeigten sich schockiert. „IGITT!!“, „Total krank!“ oder „einfach nur ekelhaft“, hieß es auf Twitter.

Das Video gibt es hier zu sehen - versehen mit der Warnung, dass der Inhalt verstörend sein könnte...

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare