Kernkraftanteil bei Strom sinkt auf elf Prozent

Berlin - Der Anteil von Kernenergie an der deutschen Stromproduktion wird einem Zeitungsbericht zufolge im laufenden Monat auf rund elf Prozent sinken. Der Grund für den Rückgang:

Das entspreche einer Halbierung, wie die “Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Angaben der Energiekonzerne berichtete. Grund für den Rückgang sei, dass von 17 deutschen Kernkraftwerken seit Anfang Mai nur noch sechs am Netz sind.

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Bereits im April sei der Kernenergieanteil auf 15 Prozent gesunken, schreibt das Blatt. 2010 wurden demnach im Jahresdurchschnitt noch 23 Prozent des Stroms aus Kernenergie gewonnen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Um rund 20 Prozent ist das Pfund seit dem Brexit-Votum zum Euro eingebrochen. Kein Anlass zur Sorge, sondern eine ganz natürliche Bewegung, sagt der Finanzexperte James …
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde

Kommentare