Kerosinpreis belastet LTU

- Frankfurt - Der angeschlagene Ferienflieger LTU wird wegen der Explosion der Kerosinpreise einem Bericht zufolge auch in diesem Jahr rote Zahlen schreiben. Der voraussichtliche Verlust lasse sich auf 15 bis 20 Millionen Euro veranschlagen, schrieb die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Damit werde abermals die Hoffnung auf ein zumindest ausgeglichenes Ergebnis zunichte gemacht. Der Sprecher der Geschäftsführung und LTU-Anteilseigner, Jürgen Marbach, wollte die Rechnung nicht kommentieren. Er räumte aber ein, die 45 Millionen Euro Einsparungen könnten 2006 nicht in vollem Umfang realisiert werden.

Als ein Grund wurden die im Frühsommer ergebnislos abgebrochenen Verhandlungen mit den Beschäftigten zum Beispiel über den Verzicht auf das 13. Monatsgehalt genannt. Die Gespräche sollen demnächst aber wieder aufgenommen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert
Bei der ersten Sitzung des Gläubigerausschusses von Air Berlin hat die Lufthansa ihr Angebot für Teile der insolventen Fluggesellschaft konkretisiert.
Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert
Rechte beim Online-Matratzen-Kauf könnte vor EuGH kommen
Im Internet kann man mittlerweile fast alles kaufen. Nur was kann man problemlos wieder zurückgeben: Schuhe? Ja. Zahnbürsten? Sicher nicht. Matratzen? Darauf fällt …
Rechte beim Online-Matratzen-Kauf könnte vor EuGH kommen
Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde

Kommentare