Kerosinpreis belastet LTU

- Frankfurt - Der angeschlagene Ferienflieger LTU wird wegen der Explosion der Kerosinpreise einem Bericht zufolge auch in diesem Jahr rote Zahlen schreiben. Der voraussichtliche Verlust lasse sich auf 15 bis 20 Millionen Euro veranschlagen, schrieb die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Damit werde abermals die Hoffnung auf ein zumindest ausgeglichenes Ergebnis zunichte gemacht. Der Sprecher der Geschäftsführung und LTU-Anteilseigner, Jürgen Marbach, wollte die Rechnung nicht kommentieren. Er räumte aber ein, die 45 Millionen Euro Einsparungen könnten 2006 nicht in vollem Umfang realisiert werden.

Als ein Grund wurden die im Frühsommer ergebnislos abgebrochenen Verhandlungen mit den Beschäftigten zum Beispiel über den Verzicht auf das 13. Monatsgehalt genannt. Die Gespräche sollen demnächst aber wieder aufgenommen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet

Kommentare