+
Polizisten hatten Blockupy-Demonstranten am Samstag in Frankfurt eingekesselt.

Blockupy-Demo

War Polizei-Kessel eine "vorbereitete Falle"?

Frankfurt/Main - Blockupy spricht von einer „vorbereiteten Falle“, die Frankfurter Polizei hat ihr Vorgehen bei der Großdemonstration des kapitalismuskritischen Bündnisses jedoch verteidigt.

Mit einem Großaufgebot hatte die Polizei am Samstag vermummte Demonstranten über Stunden hinweg eingekesselt und damit die Hauptkundgebung der Blockupy-Bewegung praktisch verhindert. Nach Darstellung der Polizei wurden lediglich Störer vom Demonstrationszug getrennt, um „den friedlichen Protestteilnehmern die Fortsetzung des Aufzuges zu ermöglichen“. Der Vorwurf, die Einsatzkräfte hätten von langer Hand geplant, die Demonstranten einzukesseln, sei völlig aus der Luft gegriffen, sagte Polizeipräsident Achim Thiel laut einer Mitteilung. An diesem Sonntag sollten die Aktionstage zu Ende gehen.

Blockupy-Bündnis vor Europäischer Zentralbank

Blockupy-Bündnis vor Europäischer Zentralbank

Die mehrtägigen Proteste des Bündnisses richteten sich in diesem Jahr gegen die Großbanken, die EU-Krisenpolitik, aber auch gegen Abschiebungen und Fluglärm vom Frankfurter Flughafen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare